ZABL – Teilhabe­assistenz

Teilhabeassistent:innen begleiten Kinder und Jugendliche, die im Schulalltag Unterstützung in den Bereichen Lernen, Verhalten, Kommunikation oder Alltagsbewältigung brauchen. Die Schulbegleiter:innen sorgen dafür, dass die Schüler:innen möglichst ohne Einschränkungen am Schulalltag teilnehmen können und gut in die Klassengemeinschaft integriert werden.

Hilf mir, es selbst zu tun. Zeige mir, wie es geht. Tu es nicht für mich. Ich kann und will es allein tun.
Hab Geduld meine Wege zu begreifen. Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will. Mute mir Fehler und Anstrengung zu, denn daraus kann ich lernen.

– Maria Montessori

Für wen wir da sind

Die Abteilung ZABL (Zentrale Anlaufstelle für BetreuungsLösungen) – Teilhabeassistenz der DRK-Schwesternschaft Marburg e.V. unterstützt Kinder und Jugendliche mit körperlicher, geistiger oder seelisch-emotionaler Beeinträchtigung im Schulalltag. Wir stellen dafür Teilhabeassistent:innen – auch Schulbegleiter:innen genannt – zur Verfügung. Diese begleiten und unterstützen die Schüler:innen im Rahmen der Eingliederungshilfe.

Ziel dieser Schulbegleitung ist es, dem Kind/Jugendlichen die Teilhabe am regulären Schulalltag und eine den individuellen Fähigkeiten angemessene Schulbildung zu ermöglichen. Dabei soll unter anderem die Motivation zum eigenständigen Arbeiten im schulischen Kontext angestoßen werden, um das Selbstvertrauen zu stärken.

Letztendlich wird dabei immer darauf hingearbeitet, die Unterstützungsnotwendigkeit mittel- und langfristig zu verringern (Prinzip der abnehmenden Hilfe). Während der gesamten Zeit stehen wir für alle Beteiligten – Elternhaus, Schule, Kostenträger (Jugend- und Sozialamt) und andere – als Ansprechpartner zur Verfügung.

Informationen für Lehrer:innen/Schulen

Unsere Teilhabeassistent:innen begleiten die Kinder und Jugendlichen, um ihre aktive Teilnahme am regulären Schulbetrieb zu gewährleisten. Sie sind angehalten, den Schüler:innen Unterstützung für Aufgaben anzubieten, die diese tatsächlich nicht allein bewältigen können. Die Hilfe durch die Schulassistenz ist einzelfallbezogen und grenzt sich vom Lehrauftrag der Schule ab.

Unsere Teilhabeassistent:innen sind entweder junge Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr, Fachkräfte oder lebenserfahrene Betreuungskräfte (Q1/Q2).

Da der Schulalltag nicht immer einfach ist, bietet „ZABL“ den Teilhabeassistent:innen eine intensive Betreuung sowie fachgebundene Wissensvermittlung und Austauschmöglichkeiten an. Gerade vor dem Hintergrund, dass sich diese oft in einem Spannungsfeld zwischen den Akteuren Schule, Einsatzstelle und Erziehungsberechtigten befinden, ist uns die genaue Klärung von Zuständigkeiten besonders wichtig.

Unsere Besonderheit ist, dass Teilhabeassistent:innen im Rahmen eines FSJs über den Bewilligungszeitraum in Ihrer Schule eingesetzt werden, z. B. im Klassenverband, in der Schulbibliothek oder in der Nachmittagsbetreuung. Absprachen hierzu treffen wir gerne mit Ihnen zu Beginn des Einsatzes.

Unsere Fach- und Betreuungskräfte werden entsprechend der bewilligten Stunden eingesetzt.

Wir wünschen uns einen offenen Dialog mit Ihnen und ein Klima des Willkommenseins für unsere Mitarbeiter:innen, um den Erfolg der Maßnahme positiv zu beeinflussen.

Für Fragen und Auskünfte sind wir gerne für Sie da

Ansprechpartnerin
Regina Theißen
Leitung ZABL Teilhabeassistenz und ZABLchen

Tel.: +49 (0) 6421 6003 339

Mail: r.theissen(at)drk-schwesternschaft-marburg.de 

Jetzt kontaktieren

Ansprechpartnerin
Petra Essig
Pädagogische Mitarbeiterin

Tel.: +49 (0) 6421 6003 335

Mail: p.essig(at)drk-schwesternschaft-marburg.de 

Jetzt kontaktieren

Ansprechpartnerin
Catherin Sokoll
Pädagogische Mitarbeiterin

Tel.: +49 (0) 6421 6003 340

Mail: c.sokoll(at)drk-schwesternschaft-marburg.de  

Jetzt kontaktieren

Ansprechpartnerin
Marlies Kulle
Pädagogische Mitarbeiterin

Tel.: +49 (0) 6421 6003 334

Mail: m.kulle(at)drk-schwesternschaft-marburg.de 

Jetzt kontaktieren

Ansprechpartnerin
Kerstin Itzenhäuser
Pädagogische Mitarbeiterin

Tel.: +49 (0) 6421 6003 340

Mail: k.itzenhaeuser(at)drk-schwesternschaft-marburg.de 

Jetzt kontaktieren