Anpassungslehrgang

Was ist ein Anpassungslehrgang?

Menschen, die in ihrem Heimatland eine Krankenpflegeausbildung oder ein Pflegestudium absolviert haben, können nach Vorgabe des Regierungspräsidiums in Darmstadt diese Ausbildung anerkennen lassen.

Begleitet von den Pädagogischen Fachkräften und Pflegelehrerinnen der DRK-Schwesternschaft können Sie einen Anpassungslehrgang absolvieren.

Die theoretische Vorbereitung auf das Abschlusskolloquium (Prüfungsgespräch) erfolgt in Kooperation mit der Elisabeth von Thüringen-Akademie für Gesundheitsberufe.

Der Praktische Einsatz findet in unterschiedlichen Bereichen des UKGM am Standort Marburg statt.

Der Anpassungslehrgang dauert zwischen 6 und 18 Monate und kann auch im Teilzeiteinsatz absolviert werden. Zudem ist es Frauen in der Familienphase möglich individuelle Dienstzeiten abzustimmen.

Dieser Lehrgang ist in den Bundesfreiwilligendienst der DRK-Schwesternschaft Marburg eingebunden. Dadurch sind die Pflegekräfte im Anpassungslehrgang sozialversichert und bekommen eine Aufwandsentschädigung von monatlich bis zu 480 Euro  sowie eine pädagogische Begleitung. Außerdem wird durch den Bundesfreiwilligendienst sichergestellt, dass die Freiwilligen im Anpassungszeitraum nicht als Pflegefachkräfte eingesetzt werden, somit als Lernende praktische Hilfstätigkeit durchführen.

Nach einem erfolgreichen Abschluss besteht die Möglichkeit, Mitglied der DRK-Schwesternschaft zu werden. Das bedeutet, dass wir für die Absolvent*innen eine Stelle suchen, sodass der Einsatz als Pflegekraft beim einem unserer Gestellungspartner erfolgen würde, beispielsweise am UKGM mit Standort Marburg.

Inhalte des Lehrgangs

  • kennenlernen des deutschen Gesundheitssystems,
  • die Organisation einer Station in einem Krankenhaus der Maximalversorgung erleben,
  • das im Ausland erworbene Pflegeverständnis an die deutschen Gegebenheiten anpassen,
  • in Deutschland übliche Pflegetechniken einüben,
  • Sicherheit im Erstellen und Anwenden der Pflegeplanung entwickeln,
  • die eigenen Sprachkenntnisse verbessern und mindestens das Sprachniveau B1 erreichen,
  • Weiterentwicklung der medizinischen Fachsprache,
  • prüfungsvorbereitendes Beratungsgespräch mit einer Pflegepädagogin.

Bei Fragen zum Anpassungslehrgang können Sie sich an unsere Ansprechpartnerin wenden:

Christiane Kempf
stellv. Vorsitzende
Telefon: +49 (0) 6421 . 6003 131
c.kempf(at)drk-schwesternschaft-marburg.de

Interesse?

Dann bewerben Sie sich bei uns:

DRK-Schwesternschaft
Marburg e.V.
Abteilung Erwachsenenbildung

Deutschhausstraße 25
35037 Marburg