Tag der Pflege

Gedanken unserer kommissarischen Oberin Christiane Kempf zum „Tag der Pflege“ am 12. Mai.

„Der Tag der Pflege erinnert daran, dass es ohne Pflegekräfte nicht geht – nicht bei uns, aber auch nicht in anderen Ländern Europas und der Welt.

Klatschen reicht nicht!

Wir brauchen für unsere Pflegenden angemessene Arbeitsbedingungen und entsprechende Vergütung.

Wichtig ist aber auch, dass wir Pflegenden unsere Freude an diesem existenziellen Beruf sichtbar machen, dass wir unsere Profession verdeutlichen und uns stolz zur Pflege bekennen.

Nur so bleiben wir gute Vorbilder für unsere Auszubildenden und schaffen es, andere Menschen für die Pflege zu begeistern!“